Zu Produktinformationen springen
1 von 2

BBQ-Geschmack Binchotan White Konia 7kg

BBQ-Geschmack Binchotan White Konia 7kg

Normaler Preis €85,99 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €85,99 EUR
Sale Ausverkauft
Inkl. Steuern. Versand wird beim Checkout berechnet
BBQ Flavour Binchotan Konia brennt bei konstanter Temperatur und gibt weder Rauch noch Spritzer ab. Die Verbrennung dauert durchschnittlich 5 Stunden. Dieses Binchotan hat einen Kohlenstoffanteil von 96-98 %. Die Glut kann eine Temperatur von 1000 bis 1100 °C erreichen.
Vollständige Details anzeigen

Binchotan YAKINIKU® Holzkohle

Die in Japan verwendete Holzkohle heißt Binchotan. Einer der Hauptgründe, warum die meisten Menschen gerne Binchotan-Holzkohle verwenden, ist ihre Effizienz und die Wärme, die sie erzeugt. Eine bemerkenswerte Eigenschaft von Binchotan ist, dass es etwa 4 bis 6 Stunden lang brennen kann und nach dem Löschen bis zu 3 Stunden lang wiederverwendet werden kann. Dies hängt jedoch davon ab, wie es verwendet wird. Binchotan ist eine Holzkohleart mit einem unglaublich hohen Kohlenstoffanteil, wodurch die Zusammensetzung nahezu rein ist. Und das schmeckt man. Binchotan wird auf wunderbare traditionelle Weise in Stein- und Lehmöfen hergestellt. Das Verbrennen dieser Kohle erfordert so viel Geschick, dass es dafür einen eigenen Beruf gibt: den Binchotan-Brenner. Leider verschwindet dieser Handel. Nur wenige junge Menschen der neuen Generation interessieren sich dafür, was sehr enttäuschend ist, denn es ist wirklich eines der wertvollsten Dinge der traditionellen japanischen Kultur. Binchotan nach japanischen Qualitätsstandards herzustellen ist daher sehr schwierig, aber sicherlich nicht unmöglich. Vor allem dauert es lange. Ein Herstellungszyklus von etwa vierhundert Kilo Binchotan dauert fünfzehn Tage. Dieser Zyklus beginnt natürlich mit der Holzernte und endet mit dem Verpacken der Kisten. Hier ein kleiner Überblick darüber, was dazwischen passiert. Zunächst wird das geerntete Holz vorsichtig in den Ofen gelegt und bei minimaler Sauerstoffzufuhr etwa zehn Tage lang auf etwa 200 °C erhitzt. Durch diese minimale Sauerstoffzufuhr verbrennt das Holz nicht, sondern zersetzt sich. Da so wenig Sauerstoff zugeführt wird, entsteht eine nahezu völlig reine Kohlenstoffzusammensetzung. Wenn der aus dem Ofen austretende Rauch die richtige Farbe hat, ist das Holz zersetzt und die Sauerstoffversorgung hat zugenommen. Der Ofen erreicht eine Temperatur von nicht weniger als 1000 °C. Dies hört auf, wenn die Holzkohle rot wird. Der letzte Schritt besteht darin, die Holzkohle in Asche und Sand zu rollen, wodurch sie ihren charakteristischen grauen Schimmer erhält. Schließlich heißt es nicht umsonst White Binchotan.

1 von 3

Und so haben Sie Binchotan mit einem großartigen Kohlenstoffanteil von nicht weniger als 95,9 %. Binchotan erzeugt keinen Rauch, spritzt nicht und brennt bei konstanter Temperatur. Im Vergleich zur Marabu-Holzkohle brennt sie leiser und sauberer. Es gibt verschiedene Arten von Binchotan. Hier sind die Unterschiede:

Binchotan-Eukalyptus hat einen Kohlenstoffgehalt von 95,9 %. Das Kohlenstoffbett kann eine Temperatur von 870 bis 1000 °C erreichen. Die Gesamtbrenndauer beträgt durchschnittlich 4 Stunden. Während des traditionellen Herstellungsprozesses werden keine Chemikalien hinzugefügt. Dadurch entsteht weder Rauch noch Geschmack. Der Ascheanteil beträgt ca. 1,8 %.
Binchotan Maitew hat einen Kohlenstoffanteil von 96-98 %. Das Kohlenstoffbett kann eine Temperatur von 1000 bis 1200 °C erreichen. Die Gesamtbrenndauer beträgt durchschnittlich 6 Stunden. Während des traditionellen Herstellungsprozesses werden keine Chemikalien hinzugefügt. Dadurch entstehen weder Rauch noch Geschmack. Der Ascheanteil beträgt ca. 1,5 %.
Binchotan Konia hat einen Kohlenstoffanteil von 96-98 %. Das Kohlenstoffbett kann eine Temperatur von 1000 bis 1100 °C erreichen. Die Gesamtbrenndauer beträgt durchschnittlich 5 Stunden. Während des traditionellen Herstellungsprozesses werden keine Chemikalien hinzugefügt. Daher entsteht weder Rauch noch Geschmack. Der Aschegehalt beträgt ca. 1,5 %.
Binchotan-Litschi hat einen Kohlenstoffgehalt von 95,9 %. Das Kohlenstoffbett kann eine Temperatur von 870 bis 1000 °C erreichen. Die Gesamtbrenndauer beträgt durchschnittlich 4,5 Stunden. Beim traditionellen Herstellungsprozess werden keine Chemikalien hinzugefügt. Dadurch entsteht weder Rauch noch Geschmack. Der Ascheanteil beträgt ca. 1,8 %.

Menschen, denen die Umwelt am Herzen liegt, lieben diese Art von Holzkohlebriketts. Dies liegt daran, dass die Zutaten ungenutzt bleiben, sofern Sie sie nicht verwenden. Diese Holzkohlebriketts bestehen eigentlich aus Sägemehl. Dies sorgt für ein tolles Geschmackserlebnis, da die verschiedenen Holzaromen durch Ihren Körper strömen, und ist zudem umweltfreundlich. Die Grillscham spielt hier überhaupt keine Rolle. Zünden Sie Ihr Feuer an und beginnen Sie mit dem Grillen!

Einklappbarer Inhalt

Wie zündet man Binchotan in Shichirin an?

Verwenden Sie einen Gasbrenner, was etwa 15 Minuten dauert.
Oder stellen Sie zunächst ein Brennbett aus weicherer Holzkohle her, beispielsweise Akazienholzkohle.
Legen Sie die Binchotan-Kohlen schräg auf das Holzkohlebett und lassen Sie sie brennen.
Anstelle des Binchotan können Sie zum Anzünden des Shichrin auch Koko-Quick-Grillsteine ​​verwenden. Die Briketts bestehen aus natürlichen Materialien und sorgen dafür, dass Ihr Shichirin innerhalb weniger Minuten einsatzbereit ist. Feuerzeugflüssigkeit ist bereits im Lieferumfang enthalten, sodass keine Feuerzeuge benötigt werden. Ein Grillstein sorgt für eine Stunde Kochvergnügen. Die Grillsteine ​​sind einzeln luft- und wasserdicht im Viererkarton verpackt und somit leicht zu transportieren.